Startseite > Rehaklinik > Kardiologie
Grafik des Herzens in der Kardiologie

Nach einer akuten Erkrankung des Herzens oder einer Herzoperation können Sie bei uns in der Caspar Heinrich Klinik wieder zu Kräften kommen. Als Rehaklinik für Kardiologie haben wir uns auf alle kardiologischen und angiologischen Patienten ohne intensivmedizinischen Betreuungsbedarf spezialisiert. Dabei liegen unsere Schwerpunkte vor allem auf der Therapie von Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Klappenerkrankungen sowie Patienten mit schwerer Herzschwäche und Herzunterstützungssystemen. Zur Sicherstellung der Notfalltherapie stehen zwei Intensiv-Betten zur Verfügung.

Als zertifiziertes Hypertoniezentrum nimmt auch die Diagnostik und die Behandlung von Bluthochdruck mit seinen Folgeerscheinungen einen großen Stellenwert in unserem Haus ein. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit einer schlafmedizinischen Einrichtung zusammen. Hier untersuchen und behandeln wir Schlafapnoesyndrome und andere Schlafstörungen.

Da unsere Ärzte am Notarztsystem teilnehmen und sich an der Ausbildung von Rettungsassistenten und Notfallsanitätern beteiligen, bestehen enge Verbindungen zur Notfall- und Rettungsmedizin.

Ausdauertraining in der Kardiologie
Pflegerin misst Blutdruck bei einem Patienten

Der Bluthochdruck zählt in Deutschland zu den größten Risikofaktoren für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Deshalb stellen die Diagnose und Behandlung dieser Symptomatik einen besonders großen Schwerpunkt in der Caspar Heinrich Klinik dar. Als zertifiziertes Hypertonie-Zentrum der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHLⓇ – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention erfüllen wir dabei besonders hohe Qualitätsstandards. Dabei arbeiten wir mit allen Gräflichen Kliniken am Standort Bad Driburg zusammen. Im Rahmen unseres Angebots bieten wir unseren Patienten mit einem schwer einstellbaren Bluthochdruck umfangreiche Hilfe an. So verbessern wir Ihre Werte nachhaltig. Damit Sie diese auch zurück im Alltag immer im Blick haben, können Sie im Rahmen unserer Beratung und Pflege an einer Blutdruck-Schulung teilnehmen. Dort erlernen Sie den richtigen Umgang mit Messgeräten und das genaue Ablesen Ihrer Werte.

Den Weg zu einer vollständigen Gesundung wollen wir Ihnen während einer kardiologischen Reha in der Caspar Heinrich Klinik deutlich verkürzen. Unter der Leitung erfahrener Kardiologen, Bewegungstherapeuten, Pflegekräften und Ernährungstherapeuten werden Einschränkungen in der Belastbarkeit oder Beschwerden nach der Operation effektiv behandelt. Gemeinsam mit Ihnen legen wir dafür zunächst die individuellen Behandlungsziele und den Therapieplan fest. Im Laufe der Behandlung verlieren Sie die Angst vor körperlichen Anforderungen und gewinnen mehr Sicherheit im Alltag. Auch auf die aus dem Gleichgewicht geratene Psyche gehen wir während Ihrer Reha ein: Durch Unterstützung unserer Psychologen und Beratungsangebote zu unterschiedlichen Themen wie Ernährung und Gesundheit öffnen sich für Sie neue Wege der Krankheitsbewältigung.

Diagnostik mit dem Ultraschallgerät

Diagnostik

Das Herz - Mittelpunkt und Motor unseres Körpers bekommt in unserer Diagnostik eine besondere Beachtung. Mit Hilfe dieser Verfahren machen wir uns ein genaues Bild:

  • EKG (Aufzeichnen der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern)
  • Belastungs-EKG (ein EKG unter körperlicher Belastung auf dem Fahrrad)
  • Spiroergometrie (ein EKG unter körperlicher Belastung auf dem Fahrrad mit Messung der Atemgase)
  • Stressechokardiographie (Balstungs-EKG mit gleichzeitiger Stressechokardiographie)
  • Langzeit-EKG (EKG über circa 24 Stunden)
  • Langzeit-Blutdruckmessung (Verlauf des Blutdrucks über die Tragezeit)
  • Farbdoppler-Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens)
  • Transoesophageale Echokardiographie (Herz-Ultraschalluntersuchung über die Speiseröhre)
  • Schrittmacher-, CRT- und ICD-Programmierung (optimale Einstellung von Herzunterstützungssystemen)
  • Schlafapnoe-Screening (Polygraphie)
Alle Diagnostikverfahren

Gerade unsere Herzpatienten berichten uns oft davon, Angst vor Belastung zu haben. Dabei ist es gerade für Sie besonders wichtig, sportlich aktiv zu sein. Der Spaß am Sport steht bei uns immer im Vordergrund – nicht Verbissenheit und übermäßiger Willen. Patienten mit Herzerkrankungen lernen während Ihrer kardiologischen Reha deshalb ihren optimalen Trainingspuls und Maximalpuls kennen und bauen Schrittweise ihre Leistungsfähigkeit wieder auf. Darüber hinaus gibt es ein paar Regeln beim Herzsport zu beachten, die wir Ihnen hier gerne näher vorstellen.

Wir unterstützen die Initiative zur Zukunft der Reha

Reha. Machts besser! Zukunft der Reha.Eine Reha macht uns wieder stark. Dennoch mangelt es an ausreichender politischer Anerkennung für die Arbeit der Reha-Fachkliniken. Mit unserer Beteiligung an der bundesweiten Initiative „REHA. MACHT’S BESSER!“ wollen wir erreichen, dass Reha-Leistungen für Patienten verfügbar werden.  Versicherte sollen ihr Wunsch & Wahlrecht besser nutzen können und Reha-Leistungen gerecht vergütet werden. Im Wettbewerb zwischen den Kliniken zählt schließlich die Qualität und nicht allein der niedrigste Preis.

Ob als Patient, Angehöriger oder Fan – unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme.

FCG_TOP_Rehaklinik_2022_Herz-Kreislauf